Prüfungen an Feststellanlagen

1. Allgemein

Entsprechend den Richtlinien für Feststellanlagen des DIBt ist

- dem Betreiber über die erfolgreiche Abnahmeprüfung

eine Bescheinigung auszustellen

- der Umfang, Ergebnis und Zeitpunkt der periodischen Überwachung aufzuzeichnen

- die Aufzeichnung beim Betreiber aufzubewahren


2. Quellen für notwendige Prüfungen und Wartungen

Prüfung nach betriebsfertigen Einbau – Abnahmeprüfung

Wird gefordert durch:

- Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, (früher: Richtlinien für

Feststellanlagen, Punkt 5)

- Technische Hausprüfverordnung der Bundesländer

teilweise

- Herstellerangaben

z. B. Montage- und Serviceanleitungen

Wiederkehrende Prüfung – Periodische Überwachung

Wird gefordert durch

- Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, (früher: Richtlinien für

Feststellanlagen, Punkt 6), DIN 14677

- Technische Hausprüfverordnung der Bundesländer

teilweise

- Herstellerangaben

z. B. Montage- und Serviceanleitungen

Die angegebenen Fristen sind teilweise unterschiedlich.

Es gilt darum die kürzeste Angabe: Jährliche Prüfung (alle 12 Monate)

Die Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, (früher: Richtlinien für

Feststellanlagen) fordert zusätzlich noch eine monatliche / vierteljährliche*

Funktionsprüfung und verweist auf die DIN 14677.

Wiederkehrende Wartung

Wird gefordert durch

- Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, (früher: Richtlinien für

Feststellanlagen, Punkt 6), DIN 14677

- Herstellerangaben

z. B. Montage- und Serviceanleitungen

Die Durchführung einer Abnahmeprüfung und der jährlichen Wartung bzw. Prüfung ist nur durch autorisierte Sachkundige möglich.

Abnahmeprüfung nur durch

- Fachkräfte der Hersteller von Auslöse- und/oder Feststellvorrichtungen

- herstellerautorisierte Fachkräfte oder

- Fachkräfte einer dafür benannten Prüfstelle

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (früher: Richtlinien für Feststellanlagen, Punkt 5)

Jährliche Prüfung und Wartung nur durch

- einen Fachmann oder eine dafür ausgebildeten Person

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (früher: Richtlinien für Feststellanlagen, Punkt 5)

- einen Sachkundigen

Technische Hausprüfverordnung der Bundesländer, teilweise

Monatliche Prüfung durch

- eine eingewiesene Person